Willkommen bei 

Fokus Sahel, gegründet 2013/14, ist ein zivilgesellschaftliches Netzwerk, das zu friedens- und entwicklungspolitischen Themen im Sahel arbeitet. Interessierte Organisationen können sich darin mit ihren unterschiedlichen Expertisen und Arbeitsschwerpunkten begegnen und austauschen. Ziel ist es, Wissen zu teilen, vernetzt zu handeln und bei Bedarf Partnerorganisationen im Sahel zu stärken.
 

Fokus Sahel ist ein offenes Netzwerk, und lädt Organisationen und Institutionen, die im und zum Sahel aktiv sind, zur Mitarbeit ein!
 

Aktuelles

Veranstaltung (in Kooperation mit FriEnt)

 

1000 Teile: Konfliktbearbeitung im Sahel.

Perspektiven zivilgesellschaftlicher Akteure aus dem Sahel auf deutsche und europäische Initiativen

 

Virtuelle Dialogveranstaltung

Termin: Dienstag, 8. Dezember 2020, 10.00 Uhr

weitere Infos: Einladung und Agenda

Stellungnahme zum Umsturz und zur aktuellen Situation in Mali - Stimmen aus der Zivilgesellschaft

Am 18. August 2020 trat Präsident Ibrahim Boubacar Keita sowie die gesamte Regierung Malis nach seit Juni andauernden Massenprotesten und einer Intervention aus den Reihen des Militärs zurück. Zu den Ereignissen und der aktuellen Lage in Mali hat Fokus Sahel eine Stellungnahme veröffentlicht, die v.a. Stimmen malischer zivilgesellschaftlicher Akteure aus Nichtregierungsorganisationen und akademischen Kreisen im Umfeld der Mitwirkenden von Fokus Sahel wiedergibt.

Die Stellungnahme finden Sie hier:

 

 

 

 

 

Fachgespräch der IAN (Internationalen Advocacy Netzwerke):

„Schutz der Menschenrechte in der Coronakrise" mit Länderbsp. Niger

 

Am 22. Juni 2020 fand ein Online-Fachgespräch der IAN (Internationalen Advocacy Netzwerke) unter Schirmherrschaft von MdB Sascha Raabe zum Thema „Schutz der Menschenrechte in der Coronakrise – Länderbeispiele aus Afrika, Asien und Lateinamerika” statt. Fokus Sahel hat sich daran beteiligt, und mit dem Niger eines der drei Länderbeispiele eingebracht.

Die Pressemitteilung finden Sie hier:

 

Fokus Sahel zeigte im Rahmen des Fachgesprächs ein Interview mit Moussa Tchangari, Generalsekretär der nigrischen NRO "Alternative Espaces Citoyens":

 

 

Mitglieder

ASW_Logo Web.jpg
BfdW.jpg
ADRA.png
Help.png
FIAN.JPG

Gefördert von: Brot für die Welt // Misereor // EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst // terre des hommes // Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ // medico international // Help e.V. // Caritas International // Welthungerhilfe// missio München // Missionszentrale der Franziskaner

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now